MIA

Kreativität & Gemeinschaft fördern durch Improvisation

MIA ist ein Kunst- und Vermittlungsprojekt, welches Menschen zum Kreieren, Nachdenken und Neudenken anregen möchte. Es kann mit geringem finanziellen Aufwand überall durchgeführt werden und ist somit insbesondere für ländliche Regionen geeignet. 

Der ein- bis mehrtägige Gruppenworkshop richtet sich an alle Erwachsenen und Heranwachsenden ab zwölf Jahren, mit oder ohne musikalischen und instrumentalen Kenntnissen. Die Teilnehmenden setzen sich künstlerisch mit einem gewählten Thema auseinander und präsentieren die Ergebnisse zum Abschluss einer öffentlichen Performance.

Die Gründerinnen von MIA: Lisa Hoppe und Julia Rüffert